Interview: Meredith Winter

Meredith Winter

Meredith Winter

Mein heutiges Interview habe ich mit der Autorin Meredith Winter geführt. An dieser Stelle möchte ich mich auch gleich bedanken, dass Sie sich die Zeit genommen hat, meine Fragen so ausführlich zu beantworten.

 

1. Wie sind sie zum Schreiben gekommen?

Schon als Kind war mein Kopf voller Träume, Sehnsüchte, Wünsche. All dies spann sich dann in meinen Kopf zu Geschichten zusammen. Uns so ist dies auch heute noch.

2. Wovon lassen sie sich beim Schreiben inspirieren? Bzw. woher
nehmen sie die Ideen für ihre Bücher?

Inspirieren tun mich meistens Gerüche, Farben, Bilder, Sätze, die dann bestimmte Gefühle in mir auslösen und sich dann zu etwas zusammenbrauen, was aufgeschrieben werden muss 😊 

3. Ich habe ja nun schon eines Ihrer Bücher lesen dürfen. Wieso
haben sie sich für dieses Genre bzw. diese Mischung aus Krimi
(Action, Spannung, Blutig) und Erotik (Lustvoll) entschieden?

Also tatsächlich ist es sehr schwierig, die richtige Mischung und das richtige Tempo zu finden. Das Interessante an einem Ladethriller jedoch ist, dass es, wie Sie in der Frage schon erwähnt haben, weder ein klassischer Thriller, noch ein Krimi, Erotikroman, oder eine klassische Liebesgeschichte ist. Bei meinen Büchern ist von allem etwas drin und das macht es dann besonders aufregend in meinen Augen 😉 Doch für mich ist es gerade die Herausforderung und Freiheit, die ich beim Schreiben brauche.

4. Wie gehen sie an ein neues Buch heran (Planung, Vorbereitung,…)?

Oh ich fange da frisch, fromm, fröhlich, frei an meinem Laptop an. Meist ohne Vorgabe, ohne Plan und ohne Ziel. Ich lasse mich von meinen Figuren treiben.

5. Wer bekommt Ihre neusten Bücher, als erstes zu lesen, bevor diese in den Handel kommen?

Tatsächlich niemand 😛 Da bin ich sehr eigen. Niemand darf das Werk sehen, bevor es vollendet ist … Hahahahah

6. Lesen Sie privat? Wenn ja, was lesen sie gerne für Bücher?

Ich würde mich als absoluten Bücherwurm bezeichnen 🙂 Das Genre welches ich bevorzuge kommt je nach meiner Stimmung an. Es gibt Tage, da darf es gerne spannend, gefährlich und auch blutig sein. Und es gibt Tage, da brauche ich die heile Welt von „Nora Roberts! Manchmal ist mir eher nach der gehobenen Sprache von Jane Austen, Bronte oder Ian McEwan. Des Weiteren lese ich auch gerne medizinische Fachliteratur.

7. Was zeichnet für Sie ein gutes Buch aus bzw. Was sollte ein Gutes Buch aus Ihrer Sicht enthalten enthalten?

Wie Michael Tsokos immer sagt: Es muss einfach unterhalten. Nicht mehr und nicht weniger 😉 Es muss uns in eine andere Welt entführen, sodass wir für eine Weile unseren stressigen Alltag vergessen können.

Schreibe einen Kommentar

Felder die mit " * " gekennzeichnet sind, sind Pflichfelder. Außerdem bitte ich Sie, für genauere Informationen meine Datenschutzerklärung zu lesen. Dort finden sie alle Wichtigen Informationen bezüglich Ihrer Daten